et|icon_pin_alt|

75210 Keltern

fas|fa-phone|

+49 (0) 7231 4198933

SCHLEIFTECHNIK

Durch unser vielfältiges Arsenal an unterschiedlichen Schleifmaschinen, können wir aus verschiedenen Materialien, die kompliziertesten Geometrien für Sie in Form bringen. Durch das Schleifen können Teile mit eng tolerierten Maßen hergestellt werden, die durch andere konventionelle Verfahren wie z.B. Fräsen oder Drehen nicht hergestellt werden können.

 

Das Schleifen gehört zu den spanenden Verfahren mit geometrisch unbestimmter Schneide. Das rotierende Schleifwerkzeug besteht aus Schleifkörnern, Bindung und eingeschlossenen Poren und garantiert eine gute Bearbeitbarkeit harter Werkstoffe, eine hohe Maß- und Formgenauigkeit und sehr geringe Welligkeiten und Rauheiten (bis zu 2μm Genauigkeit möglich).

 

Schleifkörner müssen eine ausreichende Kornzähigkeit und Wärmebeständigkeit aufweisen. Durch das Ausbrechen der Körner beim Schleifen bilden sich neue Schneiden am Schleifkörper, wodurch dieser sich selbst nachschärft. Die Rautiefe des Werkstücks ist abhängig von der Feinheit der Körnung. Umso feiner die Körnung gewählt wird, umso genauer kann gefertigt werden. Als Arbeitsregel gilt: für weiche Werkstoffe wählt man harte Schleifscheiben, für harte Werkstoffe weiche Schleifscheiben, wobei das Schleifen mit weichen Schleifscheiben, aufgrund von schnell ausbrechenden Körnern und hohem Scheibenverschleiß, meist unwirtschaftlich ist.